Kritiken

zu «The Rape of Lucretia»

tz , 9. Mai 2016 - Gabriele Luster
Die vergewaltigte Reinheit

Ein in vieler Hinsicht starkes Stück, das die Münchner Hochschule jetzt in der Reaktorhalle stemmt: Benjamin Brittens Oper "The Rape of Lucretia" von 1946.

Regisseurin Waltraud Lehner lässt die Darsteller intensiv und prägnant agieren und arbeitet in dieser höchst komprimierten Tragödie die Charaktere klar heraus.